Ferienprogramm mit den Naturfreunden
 Alpin/Bergsteigen  Gottfried  29-09-2020 13:10  0  38 gelesen

Der Sommer 2020 war schon was Spezielles, und viele der Veranstaltungen fielen den Corona-Einschränkungen zum Opfer.

Wir haben uns daher entschlossen, das Ferienprogramm durchzuführen, auch wenn es nur mit Einschränkungen möglich war, und das ständige Tragen der MNS-Maske ziemlich unangenehm war.

Am Dienstag startete wir wieder mit dem Aufbau, und Dank des eingespielten Helferteam konnte der Hochseilgarten auch noch am selben Tag fertiggestellt werden. Und neun Attraktionen warteten auf ihre Gäste: Flying Fox, Pampers Pole, Strick- und Jakobsleiter, Prusikstation, Riesenschaukel, Baumkletterparcour, Schlingenbrücke und Glockenspiel.

Unsere ersten Gäste kamen am Freitag, aus Burghausen vom Lindacher Trachtenverein. Ein lustiges Grüppchen aus allen Alterschichten versuchte sich den ganzen Nachmittag an unseren Herausforderungen. Und am Abend gab es dann noch ein leckeres Abendessen, mit gemütlichem Beisammensitzen und Ratschen.

Am Samstag ging es dann wieder so richtig rund. Schon kurz nach acht waren die ersten Kinder da, und konnten es kaum erwarten, dass es los geht. Nach einer kurzen Begrüßung und einer Einweisung auf die besonderen Bestimmungen wegen Covid-19 konnten wir dann auch starten. Die Aufteilung in zwei Gruppen war so schnell erledigt wie noch nie: auf Anhieb teilen sich die Kinder in exakt zwei gleichegroße Gruppen.
Die Wanderer starteten dann auch gleich los. Die Dagebliebenen wurden mit Gurten ausgestattet, und ab zum Hochseilgarten. Dank der reduzierten Teilnehmerzahl verteilten sich die Kinder sehr gut auf die vielen Stationen, sodass es nirgends zu langen Wartezeiten gekommen ist. Und wie immer, einige der Hochseilelemente erfordern schon ein wenig Mut und Geschick, und nicht jeder schaffte es beim ersten mal, aber alle haben es zumindest versucht. Zu Mittag gab es, wie jedes Jahr, leckere Schnitzel mit Pommes oder Spaghetti, und so ein Aktivtag an der frischen Luft macht hungrig, sodass das Mittagessen wieder besonders gut schmeckte :) Nach dem Mittagessen wurde dann wieder getauscht, und die Vormittagskletterer durften an die Salzach, wertvolle Edelsteine und prunkvolles Treibholz sammeln.
Am Sonntag waren dann wieder unsere Kletterfreaks dran, die waren ja schon ganz "ausgehungert", weil es seit März corona-bedingt kein Kinderklettern mehr gab. Da am Samstag wegen der Limitierung der Teilnehmerzahl nicht alle kommen konnten, schauten auch noch eine andere Kids vorbei und machten mit.

Alles in Allem war es wieder eine gelungene Veranstaltungen, es gab Gott sei Dank keine Verletzungen, und alle Teilnehmer hatten einen tollen Tag mit den Naturfreunden.

Danke an alle Teilnehmer für das disziplinierte Verhalten, an alle Helfer und an die Wirtsleute für das tolle Essen.

Eurer Betreuerteam

Artikle drucken.