Ausflug zum Stuntwerk Rosenheim
 Sportklettern  Sonja  03-01-2023 07:40  0  72 gelesen

Auch wir vom Intensivklettern als Seilkletterverfechter sperren uns natürlich nicht gegen neue Trendsportarten und beschlossen, eine Ninjahalle zu besuchen.

Am 27.12.2022 morgens war es dann so weit. Eine gemischte Gruppe von 15 Teilnehmern zwischen 7 und 41 Jahren wagte sich ins Stuntwerk Rosenheim. Wir trafen um 10 Uhr ein, das obligatorische Falschabbiegen, wie bei jedem Ausflug, haben wir natürlich auch nicht ausgelassen.

Dort erwartete uns eine Halle mit Jump and Run Parcour, zahlreiche Boulder und natürlich eine Reihe Ninjahindernisse wie im Fernsehen. Nach den Formalitäten an der Kasse rannte die ganze Truppe zielstrebig und voller Tatendrang zum Ninjabereich. Alle begannen voller Eifer sich an den Geräten zu verausgaben. Gegen 11 Uhr waren wir alle entkräftet, der Ninjaparcour hat uns erst mal in die Schranken gewiesen und uns eine Abfuhr erteilt. Auch erste Abnutzungserscheinungen an den Händen mussten versorgt werden.

Wir beschlossen, uns in vertrauten Gefilden zu bewegen und probierten uns durch einige Boulderrouten und den Jump and Run Parcour. Gegen 12 machten wir eine verdiente Mittagspause und motivierten uns gegenseitig.

Nach der Pause zog uns doch der Ninjaparcour wieder an…..wir hatten auch noch keine Fotos gemacht und somit mussten wir nochmal ran und alles für gelungene Schnappschüsse geben. Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes und hängten sich nochmal rein. Nach reichlich üben gelangen tatsächlich doch vielen unter uns die verschiedensten Hindernisse. Einige waren selbst überrascht von ihrem Können. Himmelsleiter, Seil, Hangelstrecke, Deckenräder, Netzsprung, Drehteller, Stangen und vieles mehr wurden bezwungen. Auch an den Boulderwänden versuchten wir uns nochmal mit Erfolgen für jeden Einzelnen. Gegen 14:30 Uhr verließen wir mit geschundenen Handflächen das Stuntwerk. Im Auto war das Gesprächsthema Nummer 1 der morgige Muskelkater.

Eines war bei allen Teilnehmern sicher: wir kommen wieder!

Bis bald, eure Sonja

Artikle drucken.