Überragendes Ergebnis der Naturfreunde Hochburg-Ach beim diesjährigen Pölzcup
 Mountainbike  Helmut  31-10-2022 04:30  0  56 gelesen

Mit fünf Podestplätzen in der Gesamtwertung des MTB-Pölzcups und einem fantastischen dritten Platz in der Mannschaftswertung fuhr die Mountainbiketruppe der Naturfreunde Hochburg-Ach in diesem Jahr das beste Ergebnis seit dem Start der Teilnahme an dieser Serie ein.

Im Rahmen des Pölzcups, der seit 24 Jahren als bayerisch-österreichische Rennserie durchgeführt wird, wurden in diesem Jahr 9 verschiedene Rennen durchgeführt, vom Bergsprint in Töging bis zu anspruchsvollen Trailrennen in Inzell oder Koppl war wieder alles geboten! Mit dem Keltencup wurde diesmal auch wieder ein Heimrennen der Hochburger organisiert, zugleich war es das Auftaktrennen des Pölzcups.

Dank des hoch engagierten Trainerteams um Helmut Ortner, Andreas Schärtl, Helko Michalk, Marius Asenkerschbaumer, Stephan Sitzberger, Tom Himmler und Andreas Fellner konnte eine schlagkräftige Truppe für die Rennserie aufgestellt werden. 19 Kinder und Jugendliche und vier Erwachsene waren im Pölzcup im Einsatz, 14 von ihnen schafften es in die Gesamtwertung mit mehr als 4 Renn-Teilnahmen. In der Klasse U7 belegte bei den Mädels Valentina Fellner den zweiten und Moritz Gühlsdorf den 4. Platz der Gesamtwertung. Bei der U9 männlich lieferten sich David Asenkerschbaumer und Lauris Fellner einen harten Kampf ums Podest, mit Platz 3 und vier zwei tolle Platzierungen der beiden Jungs. Emma Schober belegte bei den Mädchen der U9 den Gesamt-6. Platz. Mit dem dritten Platz bei den U11 weiblich fuhr Ronja Michalk nur haarscharf am zweiten Gesamtplatz vorbei, bei den Jungs kamen Paul Schärtl und Max Nigg unter die Top Ten! Juliana Djuricic belegte bei nur 5 Rennen in der Wertung immer noch einen ausgezeichneten achten Platz. Absolutes Highlight in diesem Jahr war die Klasse U15 weiblich. Hier lieferten sich die beiden Freundinnen Sylvie Ortner und Katharina Kallinger bis zum letzten Rennen ein Duell um den Gesamtsieg. Mit knappen 5 Punkten Vorsprung konnte sich Katharina Kallinger dann durch einen dritten Platz im Saisonfinale in Garching den Gesamtsieg sichern. Das Rennen war durch mehrere Stürze und damit einhergehenden Führungswechsel überschattet. In dieser Klasse waren mit den Zwillingen Clara und Stella Hartel noch zwei weitere Naturfreunde am Start, die auch mehrmals mit Podestplätzen glänzen konnten, aber es leider mit zu wenig Teilnahmen nicht in die Gesamtwertung schafften.

Das Outdoortraining ist damit für diese Saison beendet, alle Kids freuen sich jetzt schon wieder auf den Trainingsstart am Naturfreunde MTB-Trail in Duttendorf im Frühjahr.

Artikle drucken.