Artikel innerhalb von Mountainbike

MTB-Kids 2021

 Mountainbike  Helmut  02-11-2021 20:10  0  101 gelesen
MTB-Kids 2021

Die MTB Saison 2021 war zu Beginn leider durch Corona noch etwas gebremst. Unser Heimrennen Keltenking und einige geplante Pölzcuprennen, wo wir gerne an den Start gegangen wären, wurden leider abgesagt.

Nichtsdestotrotz starteten wir im Frühling mit dem wöchentlichen Kindertraining am Freitag. Alle hatten echt Lust nach dem ständigen zuhause sitzen sich endlich wieder einmal richtig auszupowern. Neben unserem gewohnten Trainingsterrain am Naturfreundetrail, waren wir auch mehrmals auf der deutschen Seite bei den Salzachtrails unterwegs. Passend zum Ferienbeginn im Juli, eröffnete Rudi Nussbaumer den Pumptrack in St. Radegund. Dieser geteerte Rundkurs hat es echt in sich, macht richtig Spaß und bietet eine willkommene Abwechslung.

Die Nachfrage an MTB Training für die Kinder ist nach wie vor ungebremst. Immer wieder kommen neue jüngere Kinder mit dazu, so dass wir bei einem durchschnittlichen Training 15 bis 20 Kinder zusammenbringen. Je nach Können werden sie in 2 oder 3 Gruppen aufgeteilt, damit jeder auf seine Rechnung kommt.

Gegen Mitte des Jahres wurden endlich wieder Rennen durchgeführt. Das erste, wo wir mit einer großen Mannschaft von 15 Starter mit dabei waren, war der Bergsprint in Töging. Gefolgt vom Sommerholz Bergsprint in Oberhofen und den MTB Pölzcup Rennen in Koppl, Neuötting, Inzell und Garching.
Wir beteiligten uns bei den Rennen mit 28 verschiedenen Sportler und erzielten dabei 12 Podestplätze und 4 Siege! Herzliche Gratulation an alle!
Wir alle freuen uns schon jetzt auf die neue Saison, die im Frühjahr sobald es die Witterung zulässt wieder startet!

 

Tolle Erfolge für Mountainbike-Nachwuchs der Naturfreunde ...

 Mountainbike  Helmut  26-07-2021 15:20  0  130 gelesen
Tolle Erfolge für Mountainbike-Nachwuchs der Naturfreunde Hochburg-Ach

Eigentlich sollte mit der Teilnahme am Pölzcup-Bergsprint in Töging vor allem der Teamgeist nach den entbehrungsreichen Corona-Monaten gestärkt werden. Dass die jungen – und auch die älteren – Mountainbiker der Naturfreunde Hochburg-Ach dermaßen erfolgreich sein würden, damit hatte keiner gerechnet.

350 Meter galt es zu bewältigen, 7 Prozent Steigung, anfangs über Teer, am Ende über eine gemähte Wiese. Je zwei Starter traten gegeneinander an, es gab nur einen einzigen Durchgang, in dem die Sportler alles geben mussten.

Aber der Trainingsfleiß der vergangenen Wochen machte sich bezahlt: In mehreren Altersklassen belegten die Naturfreunde nach starkem Kampf 3 erste, 3 zweite und 2 dritte Plätze und weitere vordere Plätze und durften somit mit vielen Urkunden und Medaillen nach Hause fahren.

Die Motivation für die nächsten Rennen ist riesig.

Allerdings sind viele Bikerinnen und Biker in den letzten Monaten aus ihren Hosen und Dressen rausgewachsen, weshalb dringend neue angeschafft werden müssen. Das Trainerteam um Helmut Ortner würde sich freuen, wenn sich Sponsoren finden würden, die die Sportlerinnen und Sportler diesbezüglich unterstützen, damit die Kosten überschaubar bleiben.

 

Viel war los bei unseren MTB Kids

 Mountainbike  TomHim  24-11-2019 06:40  0  264 gelesen
Viel war los bei unseren MTB Kids

Das 14tägige Training startete wie üblich im April.

Unsere MTB Kids Trainer Heli und Tom hatten sich gemeinsam mit den anderen Trainern einiges für die Saison  vorgenommen, um der immer größer werdenden MTB Kids-Gruppe abwechslungsreiche Trainings zu bieten.
Zum einen wurde fleißig an der Vielseitigkeit der Trainings gearbeitet: Von Balanceübungen und Techniktraining mit Tennisball bis hin zu Drops am Naturfreunde-Trail war alles dabei.

Die Gruppeneinteilung richtete sich dabei immer nach dem Können der Kinder, damit der Spaß nicht zu kurz kam.

Zum anderen stand heuer die Teilnahme an MTB-Rennen, wie dem Pölzcup auf dem Plan, was es den Kindern und auch den Eltern ermöglichte, erste Rennerfahrungen zu sammeln und das Erlernte anzuwenden. Die Trainer begleiteten die Kids bei allen Rennen vom Warm-up über Streckenbesichtigung bis zum Bild vom Stockerlplatz.

Herzlichen Dank an die Trainer/Begleiter für ihr Engagement!!

Die Idee hinter dem Pölzcup: Die Rennen sind so einfach gestaltet, dass der Einstieg für ein gut radfahrendes Kind mit MTB jederzeit möglich ist. Beginnend bei den Kindern mit U7 bis hin zu den Junioren U19 werden jeweils angepasste Bewerbe angeboten.

Das Motto lautet: Jede(r) kann mitmachen! 

 

Glocknerkönig 2019

 Mountainbike  Peter  07-06-2019 09:57  0  287 gelesen

Glocknerkönig 2019

glocknerkoenig2019_01

 

Am 02.06.2019 war es wieder so weit, Dora, Heli und Peter nahmen am Glocknerkönig 2019 teil.

Bei diesem Rennen geht es von Bruck an der Großglockner Hochalpenstraße bis zum Fuscher Törl (27,3 km, 1.694 hm). Insgesamt waren diesen Jahr 2.500 Teilnehmer bei Glocknerkönig am Start.

Um 05:00 Uhr klingelte der Wecker, Frühstück um 05:30 Uhr und Start, bei herrlichstem Wetter, um 07:00 Uhr. Je näher der Start rückte, desto größer wurde die Vorfreunde aber auch die Nervosität.

Diese war aber als der Startschuss viel sofort verflogen. Mit überqueren Startlinie ging es mit sehr hohen Tempo in Richtung Fusch los und somit waren die ersten 10 km sehr schnell Geschichte.

Bevor an der Kassenstelle der richtige Anstieg begann, ging es erst noch 4,5 km mit einer leichten Steigung bergauf. Ab km 14,5 ging es dann richtig zur Sachen, 13 km und 1200 hm am Stück bergauf.

Für alle drei lief das Rennen richtig gut.
Dora hatte sich die Dreistundemarke als Ziel gesetzt. Als sie oben ankam, stand eine Zeit von 2:50:44 zu buche. Somit konnte Dora ihre Zeit von 2018 um satte 25 Minuten unterbieten. Dora landete bei den Damen in ihrer Altersklasse auf Platz 58 und in der Gesamtwertung der Damen auf Platz 174.

glocknerkoenig2019_03glocknerkoenig2019_02



Peter erreichte das Ziel nach 1:50:54. Peter war sieben Minuten früher im Ziel als im Vorjahr. Damit belegte er bei den Herren in seiner Altersklasse Platz 78 und in der Gesamtwertung der Herren Platz 258.

glocknerkoenig2019_05



Heli gelang ein absolutes top Ergebnis. Mit einer Zeit von 1:30:35 erreichte Heli bei den Herren in seiner Altersklasse Platz 7 und Platz 40 in der Gesamtwertung der Herren.


Sicher werden auch 2020 einige von uns wieder am Glocknerkönig teilnehmen. Wir freuen uns schon darauf.

Peter

glocknerkoenig2019_04 

 

 

Keltenking 2019

 Mountainbike  Gottfried  08-05-2019 16:08  0  202 gelesen

Keltenking 2019
am 27. April 2019

keltenking_201901


Am 27. April wurde auf dem Naturfreunde-Trail in Duttendorf das 5. MTB-Rennen „KeltenKing“ veranstaltet.
Das Wetter war noch einmal gnädig und bescherte uns nach einem Regeneinbruch über Nacht doch noch sonniges mildes Wetter. Der leichte Regen tat der Strecke richtig gut. Dadurch verfestigte sich der Untergrund der Strecke und präsentierte sich so in einem perfekten Zustand. Die verlängerte Strecke mit 3,3 km und rund 100hm wurde von allen Rennfahrern und Zuschauern als MEGA bezeichnet. 

keltenking_201904keltenking_201905

Der Zuschauer-Hotspot inklusive Pilsbar lockte viele Zuschauer auf die Strecke, die so hautnah am Renngeschehen und bei den technischen Abfahrten mit dabei sein konnten.

Vor dem Hauptrennen stellten die Kinder ihr Können im Gelände unter Beweis. Insgesamt waren knapp 30 Kinder am Start, die je nach Altersklasse 10 oder 15 Minuten Fahrzeit zu meistern hatten. Am Ende wurde jedes Kind mit einer Medaille oder Pokal geehrt. Alle Kinder hatten ein Strahlen im Gesicht und waren fast so stolz wie ihre Eltern.

keltenking_201903keltenking_201902

Um 15:30 Uhr fiel der Startschuss für die Erwachsenen. Im Massenstart sprinteten die 41 TeilnehmerInnen beim Naturfreundehaus auf die 90 Minuten Hetz los. Sieger war derjenige der die meisten Runden abspulte.

keltenking_201907keltenking_201906

Das stark besetzte Fahrerfeld rund um Florian Hamm, Tobias Erler, Johannes Winter, Michael Venus und den beiden Lokal Heros Rudi Nussbaumer und Helmut Ortner lieferte sich einen harten Kampf. Das Anfangstempo war auf der Ersten von 9 Runden enorm hoch. Hier konnten sich bereits 3 Fahrer, Florian Hamm, Tobias Erler und Helmut Ortner von den anderen Konkurrenten etwas absetzten. Doch in der 2. Runde erlitt Tobias Erler ein Platten und musste das Hinterrad abdichten wobei er einige Plätze einbüßte. Helmut Ortner konnte den Abstand zu Florian Hamm einige Runden relativ knapphalten, verlor im letzten Drittel des Rennens aber immer mehr an Zeit und wurde noch von Johannes Winter überholt.

Somit fuhr Florian Hamm aus Trostberg einen sicheren Sieg ein. Johannes Winter aus Tirol wurde Zweiter und Helmut Ortner von den Naturfreunde Hochburg-Ach Dritter.

Bei den Damen wagten sich 5 Starterinnen auf den technischen Kurs. Die bekannt starke Viktoria Erber sicherte sich vor Elisabeth Wölfel und ihrer Schwester Xenia Erber den sicheren Sieg.

keltenking_201908keltenking_201909


Im Zuge des Keltenkings wurde auch wieder der Ortsmeister 2019 ermittelt. Helmut Ortner konnte sich diesen Titel zum dritten Mal in Folge sichern. Herzlichen Glückwunsch zu dieser überragenden Leistung.
keltenking_201910

Großen Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern, die es wieder ermöglicht haben, ein top organisiertes Rennen durchzuführen. Alle Beteiligten, egal ob Rennfahrer, Zuschauer, Streckenposten oder andere Helfer freuen sich schon wieder auf nächstes Jahr, wenn am 04. April 2020 die nächsten KeltenKings gesucht werden.

 
(1) 2 3 »
RSS Feed