Naturfreunde Hochburg-Ach
Einloggen      Login speichern    oder Registrieren
style red style red Facebook
Startseite Kontakt Impressum Datenschutzerklärung Sitemap  
Hauptmenü
Naturfreunde Trail
Fotos aus Bildergalerie


Nepal-Annapurna-Trecking

Eingetragen von Gottfried An 01.09.2019 17:30:00 (129 Lesen)

Nepal-Annapurna -Trecking
09.03. – 23.03.2019

NepalAnnapurna01

Mit meinem Bruder Gerhard unternehme ich die Reise nach Nepal.
Am 9. März fliegen wir nach Kathmandu der Hauptstadt von Nepal. Dort treffen wir die weiteren Teilnehmer. Mit unserer Tourenführerin Steffi sind wir 8 Teilnehmer. 4 Frauen und 4 Männer.

Am nächsten Tag geht`s weiter mit einem Inlandsflug nach Pokhara.
Von dort mit dem Bus zu unserem Beginn der Treckingtour.



NepalAnnapurna02NepalAnnapurna03NepalAnnapurna04

Wir starten ca. 30 km westlich von Pokhara in Phedi auf 1130m. Über gefühlte zigtausende Treppen geht es zum 1. Lager Gurung/ Pothana auf 1950m. Vorbei an kleinen Landwirtschaften und durch Wälder mit riesigen blühenden Rhododendronbäumen. Jedoch bevor man zum 1. Lager kommt, muss man sich an den „Tourist Check Post“ registrieren (mit 2 Fotos und einer Gebühr), was unsere Steffi für uns erledigte.

NepalAnnapurna05NepalAnnapurna06NepalAnnapurna07

In 4 Tagesetappen bis zu unserem höchsten Punkt übernachten wir in den jeweiligen Camps Pothana – Gurung (1950m), Forest Camp (2510m), Low Camp (2970m) und schließlich High-Camp auf 3600m. Am Abend wurde immer wieder mal am Lagerfeuer gesungen und getanzt.

NepalAnnapurna08NepalAnnapurna09NepalAnnapurna10

Am Morgen des 5. Tages starten wir um 6:30 Uhr zu unserem letzten Aufstieg, der jedoch vom Schnee begrenzt wird (Mardi Himal Base Camp 4500m ist wegen der Schneemassen gesperrt). Wir genießen den herrlichen Ausblick hinab zum High Camp und über uns zum Machhapuchhere (6997m) auch Fish Tail genannt.

NepalAnnapurna11NepalAnnapurna12NepalAnnapurna13

Nach einem Gruppenfoto beginnen wir unseren Abstieg. Jedoch in 3 Tagesetappen (wir überspringen das Forest Camp) übernachten dafür in Landruk, um am nächsten Tag ins Tal und hinauf nach Ghandruk zu gelangen, von wo aus wir unsere letzte Abstiegsetappe anzutreten.

NepalAnnapurna14NepalAnnapurna15NepalAnnapurna16
NepalAnnapurna17NepalAnnapurna18NepalAnnapurna19

In Pokhara haben wir 2 Tage Aufenthalt, wo wir das Holi Fest (Hinduistisches Fest zum Beginn des Frühlings beim 1. Vollmond) ausgiebig feiern. Außerdem statten wir noch einem Stupa einen Besuch ab (Buddhistischer Stupa – Friedenspagode).

NepalAnnapurna20NepalAnnapurna21NepalAnnapurna22

Am letzten Tag in Kathmandu darf natürlich auch eine Besichtigung der Altstadt Bhaktapur mit dem Königspalast (Weltkulturerbe) nicht fehlen. Die Schäden vom Erdbeben von 2015 sind noch deutlich zu sehen.

NepalAnnapurna23NepalAnnapurna24NepalAnnapurna25

Das war in kurzen Worten mein Erlebnisbericht vom Trecking in Nepal im Annapurna Conservatio Area.

Euer Erich

 

 

Bewertung: 9.00 (4 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -
Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Unsere Sponsoren
Unsere nächsten Termine
Unterstützen Sie uns

Viele Dinge werden vom Verein unentgeltlich zur Verfügung gestellt, wie z.B. die Klettergurte für die Kletterfreaks.
Hochwertige Sportausrüstungsgegenstände kosten aber auch viel Geld.
Wenn Sie uns unterstützen wollen, dann können Sie hier eine Spende machen:

 
Auswertung Wettklettern Praxis Dr.med. Thomas Mergenthaler wedega - Webdesign Gabor Auswertung MTB-Rennen Physiopoint Schardenberg - Carina Gabor Garten- und Landschaftspflege Manuel Schmidbauer