Veranstaltungskalender


 
Vorheriger Monat Gestern
21. Aug 2021 (Sa)
Morgen Nächster Monat
Jahr Monat Woche Tag Liste
 06:30--17:00
Berchtesgadener Hochthron - Süd-Wand
TOURENBESCHREIBUNG
Berchtesgadener Hochthron 1972 m
Charakter:
Die alte Südwandroute ist ein echter Klassiker im Nahbereich von Salzburg - was sich in Form von polierten „Schlüsselstellen“ bemerkbar macht. Dennoch ist der Anstieg eine lohnende, schöne Route auf festem Fels und gehört zu den leichtesten Touren an Hochthron und Untersberg. Wegen der Südlage ist die Tour schon früh im Jahr bzw. auch noch im Spätherbst machbar. Die Tour, ein ausgefülltes Tagesunternehmen, bei der man auf dem Zustiegsweg zahlreiche Klettersteiggeher trifft, die zum rechts liegenden Hochthron-Klettersteig strömen. Wählt man den Abstieg durch das Mittagsloch, kommt zur perfekten Aussicht vom Gipfel noch ein kleines Abenteuer dazu.
Genaue Routenbeschreibung:
Siehe Topo. Die schwerste Passage ist eine luftige Engstelle am Ende der Tour (siehe kleines Foto beim Topo), diese kann man aber rechts großräumig umgehen.
Bemerkung zu den Versicherungen:
Ringbohrhaken. Im leichteren Gelände weite Hakenabstände.

Ergänzung zur Schwierigkeit:
Die Schlüsselstelle (4-) ist sehr glatt, wer sich mit so etwas schwertut, kann auch den 4ten Grad heranziehen.
Zustieg zur Wand:
Zuerst auf einer Forststraße und später auf einem Steig (AV-Weg 466) durch den Wald zum Scheibenkaser (ca. 1½ Std.). Dort auf bezeichnetem Weg rechts an der Almhütte vorbei und nach ca. 50 m bergauf, bis nach etwa 5 Min. rechts der Gruben
pfad abzweigt. Man bleibt aber auf dem linken Pfad und steigt auf den Kamm oberhalb der Almhütte. Man quert unter den Felsen nach links und steigt dann zu einer Grasrampe auf. Auf dieser quert man steil (etwas heikel) nach rechts zum Einstieg. Dort befindet sich der Einstieg bei einem Absatz mit Ringbohrhaken.

Höhe Einstieg:
1740 m
Abstieg:
Vom Ausstieg zum Nahen Gipfel (mit Kreuz) und auf markiertem Weg zum Stöhrhaus. Von der Hütte über den Stöhrweg (AV-Weg 417) bis zur Abzweigung Roßlandersteig. Über diesen AV-Weg (466) und den Scheibenkaser zurück nach Ettenberg (3 Std.). Alternativ vom Stöhrhaus dem Stöhrweg kurz in eine Senke folgen und dann rechts zum Mittagsloch (Höhle mit Eisenleiter, Einstieg ist schwer zu fi nden). Durch die Höhle gelangt man zu einem ausgesetzten Steig unterhalb der Südwände, auf diesem quert man zurück zur Scheibenkaseralm.

 

        Heute