Naturfreunde Hochburg-Ach
Einloggen      Login speichern    oder Registrieren
style red style red Facebook
Startseite Kontakt Impressum Datenschutzerklärung Sitemap  
Hauptmenü
Naturfreunde Trail


Drucken Tell a friend Delicious
 
Vorheriger Monat Gestern
05. Sep 2018 (Mi)
Morgen Nächster Monat
Jahr Monat Woche Tag Liste
 09:00--17:00
Klettersteige Henne 2078m und Marokka 1962m / Wildseeloder 2117m
Henne Klettersteig von der Bergstation Lärchfilzkogel 1654m
Charakter: Zustieg ca. 400 Hm 1 ½ Std , Klettersteig 160 Hm 1 Std, Abstieg 1 ½ Std.
Schöne Steiganlage, die über den Grat verläuft und einen wunderbaren Rundblick auf die Berge (Wilder Kaiser, Loferer u. Leoganger Steinberge, Steinplatte bis hin zum Großglockner) bietet. Der Steig ist wegen der geringen Schwierigkeiten auch für Anfänger und Kinder äußerst interessant. Beim Abstieg lädt das gemütliche Wildseeloderhaus - am Wildsee - zu einer Rast ein. Man kann auch gut den Wildseeloder an die Gratüberschreitung anhängen.
Genaue Routenbeschreibung:
Von einer Tafel oberhalb der Lawinenverbauungen über eine kurze Querung (A) und eine mit Trittstiften und Seil versicherte Felsstufe (B) auf den Grat. Es folgt Geh gelände bis zu einer kurzen Scharte (A/B). Danach auf dem Grat weitergehen, bis man zu einem steilen felsigen Aufschwung kommt. Dort (schwarze Markierung) direkt (B) hinauf - im B-Abschnitt ist auch das Steigbuch - oder die B-Passage links vom Grat (rote Punktmarkierung) durch Latschen umgehen. Schwere Varianten: Kurz vor dem Hauptsteig zwischen den Lawinenverbauungen zum Einstieg.
Kinderfreundlich: Ja Erhalter: TVB und Bergbahnen Fieberbrunn
Bemerkung zu den Versicherungen: Sehr gut angelegter Steig. Der Steig ist gut mit Drahtseilen und Trittstiften versichert, erfordert aber auch am flachen Grat etwas Trittsicherheit.
Ergänzung zur Schwierigkeit: Am Anfang kann man rechts eine D Variante gehen. Die B Variante im oberen Teil kann links umgangen werden, womit sich die Schwierigkeiten auf eine kurze B Stelle zu Beginn reduzieren.
Zustieg zur Wand:
Von der Bergstation Lärchfilzkogel zu den Wildalmen und bergab zur ersten Kurve, dort der Markierung 18 folgen und oberhalb der Bergstation Reckmoos zum Einstieg. Alternativ von der Lärchfilzhochalm (bis hierher mit PKW - Parkmöglichkeit) auf der Straße über die Grießenbodenalm bis zur Kurve, von dort weiter wie oben.
Höhe Einstieg: 1900 m
Abstieg: Auf markiertem Weg zum Wildseeloderhaus und zu den Wildalmen. Von dort entweder zur Bergstation Lärchfilzkogel oder rechts auf der Straße zur Grießenbodenalm und Lärchfilzhochalm absteigen. Stützpunkt: Wildseeloderhaus.
Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung und Helm

Marokka Klettersteig von der Bergstation Lärchfilzkogel 1654m
Charakter: Zustieg ca. 200 Hm 1 Std, Klettersteig 140 Hm 1 Std, Abstieg 1 ½ Std.
Kurzer, schöner Klettersteig auf den Marokka, einem Vorgipfel der Henne. Die Tour ist schnell mit der Bergbahn zu erreichen und setzt neben den nach oben hin schöner werdenden Felspassagen vor allem landschaftliche Highlights.
Genaue Routenbeschreibung: Durch eine steile Rinne (C) auf eine Rampe (C), danach gestuft (B) auf einen leichten Grat. Diesem folgt man bis zur Seilbrücke (B), diese kann aber auch leicht umgangen werden (A). Danach gestuft höher (bis B) zu einem Band mit einer Höhle. Querung (A) nach rechts zur nächsten Steilstufe (B/C), die auf das nächste Grasband leitet. Eine Klammernplatte (B/C) führt fast bis zum Grat, der über eine kurze, steilere Stufe (B/C) erreicht wird. Direkt auf dem Grat (B) hinauf zum schon sichtbaren Gipfelkreuz.
Kinderfreundlich: Ja
Erhalter: Bergbahnen Fieberbrunn und AV-Sektion Fieberbrunn
Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung und Helm
Bemerkung zu den Versicherungen: Gut mit Stahlseil und Trittbügeln versichert.
Ergänzung zur Schwierigkeit:
Ganz kurze Stellen C, wenige Passagen B/C, meist aber um B und leichter.
Zustieg zur Wand:
Vom Lärchfilzkogel kurz zur Wildalm absteigen (Materialseilbahn des Wildseeloderhauses) und weiter auf dem Hüttenzustieg in Richtung Wildseeloderhaus. Nach der ersten Steilstufe, dort wo man unter der Hütte wieder unter der Seilbahn hindurch geht, zweigt links der Zustieg zum Klettersteig ab (Tafel). Auf diesem bis zum Einstieg an einem Felspfeiler.
Höhe Einstieg: 1820 m
Abstieg: Vom Gipfel entlang der Seilsicherung hinunter auf einen Wiesengrat, auf dem Wiesenrücken bis zum markierten Wanderweg, welcher von der Henne herunter kommt. Auf dem Weg hinter zum Wildseeloderhaus und weiter zur Wildalm bzw. Bergstation der Seilbahn.
Bemerkungen: Bei Nässe ist der Klettersteig heikel (steilere Graspassagen).

Die Tour ist mit der Bergbahn sehr schnell zu erreichen und stellt im Grunde eine schöne, vertikale Alternative zum an schönen Tagen hoffnungslos überlaufenen Hüttenzustieg dar.

Man kann nach dem Marokka Klettersteig auch den Henne-Klettersteig anhängen. Vom Wiesenrücken führt ein Gamssteig unter den Nordabbrüchen der Henne zum Einstieg bei der Bergstation des Sesselliftes (vom Marokka Gipfel ist der Steig gut sichtbar).
Ausrüstung: Komplette Klettersteigausrüstung und Helm

Wildseeloder 2117m von der Bergstation Lärchfilzkogel 1654m
Route: Mit den Fieberbrunner Bergbahnen auf den Lärchfilzkogel (2 Teilstrecken). Von der Bergstation ein kurzes Stück bergab (Wegweiser Wildseeloder 711) bis in den ebenen Boden der Wildalm. Von der Wildalm einem bequemen Fußweg Richtung S zu dem weithin sichtbaren Wildseeloderhaus folgen. Anfangs flach, später dann auf einigen steileren Serpentinen unschwierig bis zur Hütte. Kurz am rechten (nordwestlichen) Seeufer entlang und sofort recht über einen steilen Grashang in Serpentinen aufwärts zu den Felsen. Weiter durch ein breites Felsentor und am breiten Grasrücken unschwierig auf den Gipfel. Abstieg: Entweder am selben Weg retour oder erst am schmalen Grat Richtung Süden, später westwärts, abwärts zum Seenieder. Bei einem Hinweisschild links abwärts zum See und am Ufer entlang zum Wildseeloderhaus. Von hier wiederum den gleichen Weg retour zur Bergstation.
Gehzeit: 2,5 - 3 Std. Gehzeit Gesamt 4,5 - 5 Std. Höhendifferenz Gesamt 650 Hm Weglänge Ziel 3,0 Km Weglänge Gesamt 6,4 Km Ausgangspunkt Am Lärchfilzkogel - Bergstation der Bergbahn Fieberbrunn. Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege - beachten Sie auch die Bergwegeklassifizierung!


 

Bei diesen Terminen ist eine Onlineanmeldung möglich.


        Heute
APCal by AP
 
Auswertung Wettklettern Praxis Dr.med. Thomas Mergenthaler wedega - Webdesign Gabor Auswertung MTB-Rennen Physiopoint Schardenberg - Carina Gabor Garten- und Landschaftspflege Manuel Schmidbauer