Naturfreunde Hochburg-Ach
Einloggen      Login speichern    oder Registrieren
style red style red Facebook
Startseite Kontakt Impressum Sitemap  
Hauptmenü
Naturfreunde Trail
Fotos aus Bildergalerie



« 1 2 3 (4) 5 6 7 ... 31 »
Eingetragen von Gottfried An 06.09.2016 22:40:00 (274 Lesen)

Ferienprogramm mit den Naturfreunden 2016

ferienprogramm2016_21

Auch heuer war er wieder einer der Höhepunkte des Ferienprogrammes: der Aktivtag der Naturfreunde mit Hochseilgarten bzw. Wanderung zur Salzach.

Bereits am Dienstagnachmittag ging‘s für uns Betreuer los. Die erforderlichen Materialien wie Schwerlastschlingen, Stahlkarabiner, Statik- und Eisenseile usw. wurden aus der Garagen rausgeräumt, und jeder hat sich alles Nötige für seine Hochseilelemente schon mal zusammengetragen und überprüft, ob eh noch alles vorhanden ist.

Am Mittwoch früh legten wir dann richtig los. Da wir das Ganze nicht zum ersten Mal machten, wusste auch schon jeder, wo er hinlangen musste, was in welcher Reihenfolge gemacht werden muss usw.
Und Gott sei Dank waren auch wieder viele freiwillige Helfer da, sodass wir bereits am Donnerstagabend, gerade noch rechtzeitig vor den ersten Gewittern, mit dem Aufbau fertig waren.

Bewertung: 9.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten - mehr lesen... | 10740 Bytes mehr | Kommentare
Eingetragen von Gottfried An 28.08.2016 17:20:00 (591 Lesen)

Familienwochenende St. Johann

Am Freitag, den 05. August starteten wir bei strömendem Regen in das diesjährige Familienwochenende nach St. Johann im Pongau.

Trotz des schlechten Wetters machte sich ein kleines Grüppchen noch an diesem Tag auf in die Eisriesenwelt in Werfen, die größte Eishöhle der Erde. 
Das gewaltige Höhlenportal misst 20 m Breite und 18 m Höhe. Das gesamte Höhlensystem erstreckt sich auf einer Länge von über 42 km, wobei der erste, ca. 1 km lange Teil mit riesigen Eisgebilden ausgestattet ist. Im Inneren der Höhle herrscht während der Sommermonate eine Durchschnittstemperatur von ca. 0° C. 

st_johann_2016_01
Bewertung: 10.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten - mehr lesen... | 10884 Bytes mehr | Kommentare
Eingetragen von Hans An 27.08.2016 09:20:00 (340 Lesen)

Hochschober 3242 m und Hoher Prijakt 3064 m 

von der Leibnitzbrücke durch das Leibnitztal zur  

Hochschoberhütte 2322 m

15. – 17. Juli 2016

Freitag: Vom Parkplatz Leibnitzbachbrücke 1.646 m über die Brücke und sofort rechts der Beschilderung "Hochschoberhütte – Eduard Jordan Weg" folgen. Am Beginn links des Baches, bald darauf auf die rechte Bachseite wechselnd, zur Leibnitzalm 1.908 m. Wieder über den Bach und später ein Stück der Almstraße entlang zum Talschluss. Rechts über den Bach, über eine Steilstufe aufwärts, wieder links über den Bach zu einer Sitzbank mit Herrgottskreuz. Über die letzte Steilstufe aufwärts zur Hochschoberhütte 2.322 m.

Samstag: Hinter der Hütte links haltend über den Bach Richtung Norden über eine Steilstufe zur Schoberlacke und in gleicher Richtung weiter in ein schmales Blockkar. Hier rechts haltend, einmal eine leicht ausgesetzte Felsstufe querend, steil aufwärts in die Staniskascharte 2.930 m. Nun über den steilen Westrücken, einmal kurz in die Nordflanke querend, aufwärts zum Vorgipfel 3.185 m und am Verbindungsgrat zum steilen Gipfelaufschwung der auf den Hauptgipfel führt. Hier kurz in die Nordflanke queren (Achtung oft Altschnee – Steigeisen von Vorteil) und über eine kurze seilversicherte Passage auf den Gipfelgrat und unschwierig zum Gipfelkreuz.

Abstieg: Entweder wie beim Aufstieg oder als Überschreitung auf markierten Steig am Beginn am Südostgrat abwärts und kurz darauf in die mit Fels- und Schutt durchsetzte  Ostflanke wechselnd, steil abwärts in das Gartl, wo man in den Querweg zum Schobertörl und Leibnitztörl eintrifft.
Rechts weiter zum Leibnitztörl 2.591 m, nordwestlich vom Gartlsee vorbei, und über eine kurze mit Tritten und Seil versicherten Passage abwärts in den weiten Talboden zur Hochschoberhütte. 

Bewertung: 7.00 (3 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr lesen... | 3999 Bytes mehr | Kommentare
Eingetragen von Gottfried An 22.07.2016 11:10:00 (402 Lesen)

Sonnwendfeier am 02. Juli 2016

Sonnwendfeier2016_01


Gott Sei Dank hieß es Sonnwendfeier, nicht Sonnwendfeuer - ja, gefeiert haben wir, aber das Anzünden unseres Holzstoßes war unmöglich.

Da wir heuer unsere Sonnwendfeier mit dem Mountainbike-Rennen kombiniert haben, konnten wir natürlich auch auf das Wetter keine Rücksicht nehmen. Wir organisierten daher ein zusätzliches großes Zelt und hofften, dass es schon nicht so schlimm werden würde.

Und bis Mittag hat es ja auch noch ganz akzeptabel ausgesehen.

Bewertung: 10.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten - mehr lesen... | 3609 Bytes mehr | Kommentare
Eingetragen von Gottfried An 10.07.2016 21:30:00 (408 Lesen)

Zeltlager am Zellersee 2016

Zweimal ist es ausgefallen: unser Zeltlager für unsere Kletterkinder. Aber heuer hat es wieder geklappt.

Trotz der sehr vagen Wettervorschau haben wir uns am Freitagnachmittag aufgemacht, 20 Personen, in Richtung Zellersee bei Schleching.

Am Zeltplatz angekommen gleich eine freudige Überraschung: weil eine andere größere Gruppe abgesagt hat, war der beliebte Platz hinter dem Zellersee, direkt am Wasser, doch noch frei. Da alle fleißig mithalfen, war das Aufbauen der Zelte auch schnell erledigt.

zellersee2016_01
Bewertung: 10.00 (3 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten - mehr lesen... | 4626 Bytes mehr | Kommentare
Unsere Sponsoren
Unsere nächsten Termine
Unterstützen Sie uns

Viele Dinge werden vom Verein unentgeltlich zur Verfügung gestellt, wie z.B. die Klettergurte für die Kletterfreaks.
Hochwertige Sportausrüstungsgegenstände kosten aber auch viel Geld.
Wenn Sie uns unterstützen wollen, dann können Sie hier eine Spende machen:

 
Auswertung Wettklettern Praxis Dr.med. Thomas Mergenthaler wedega - Webdesign Gabor Auswertung MTB-Rennen Physiopoint Schardenberg - Carina Gabor Garten- und Landschaftspflege Manuel Schmidbauer